Close

SWR3: Einweihung größter Bürgerwindpark Süddeutschlands

In Kirchberg an der Jagst ist am Samstagvormittag der nach Betreiberangaben größte Bürgerwindpark Süddeutschlands offiziell eingeweiht worden. Insgesamt gibt es acht Windräder.

1:11 min | 9.7. | 18.00 Uhr | SWR Fernsehen BW – Bürgerwindpark in Kirchberg an der Jagst Acht Windräder mit Bürger-Unterstützung

In Kirchberg an der Jagst ist am Samstag der größte Bürgerwindpark Süddeutschlands offiziell eröffnet worden. Mehr als 300 Bürger aus Hohenlohe haben sich daran mit knapp 11 Millionen Euro beteiligt.

Das Projekt hat fast 44 Millionen Euro gekostet. Mehr als 10,5 Millionen Euro stammen von mehr als 300 Bürgern aus der Region. Das ist nach Angaben der Betreiber aktuell die größte Beteiligungssumme in Süddeutschland. Mit den Windrädern sollen jährlich etwa 50 Millionen Kilowattstunden Strom erzeugt werden. Das entspricht einem Stromverbrauch von 16.000 Haushalten.
Hohe Akzeptanz, kaum Kritik

Umweltminister Franz Untersteller (Grüne) erklärte bei der Eröffnung am Samstag im SWR, das Projekt trage zur Akzeptanz bei, wenn sich so viele Bürgerinnen und Bürger in diesem Umfang beteiligen. Es habe so gut wie keine Kritik daran gegeben. Es sei mustergültig, was in Kirchberg realisiert wurde. Er hoffe, dass vor dem Hintergrund der neuen EEG-Regelung solche Projekte auch in Zukunft noch möglich seien. Genau das ist jedoch nach der gerade in Berlin beschlossenen Veränderung im Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) fraglich. Von 2017 an müssen sich Anbieter in Ausschreibungen durchsetzen, um den Zuschlag für neue Ökostrom-Anlagen zu bekommen. Besser ist die Ausgangslage für die kleinen, von Bürgern finanzierten Windkraftanlagen nicht geworden.

Quelle: swr.de / Stand: 9.7.2016, 20.34 Uhr

Go top